Read e-book online 10 Minuten? Dit sind ja 20 Mark!: Zeit ist Geld und wir PDF

By Felix Lobrecht,Malte Roßkopf

ISBN-10: 3944035550

ISBN-13: 9783944035550

Zwei der umtriebigsten und erfolgreichsten Slam-Poeten Deutschlands haben ihre besten Texte genommen und in eine Geschichte eingeflochten, die davon handelt, wie sie im Kampf gegen Faulheit, Zeitnot und Prokrastination ein Buch zu schreiben versuchen. Ein pointierter combine aus launischen Dialogen und schräger Prosa!

Wie ist es, mit Mitte zwanzig in einer Berliner WG binnen vier Wochen ein Buch zu schreiben, von dem der eine Autor erst kurz vor der closing date erfahren hat? Insgeheim hoffen Lobrecht und Rosskopf, sich das Buch als Masterarbeit anrechnen lassen zu können. Weil Felix Politik studiert und Malte Jura, ist das eine sehr dumme Hoffnung. Aber das Motto für die zwei ist sowieso immer: Klappt schon irgendwie, weil es muss!
Eingestreut in diese Rahmenhandlung sind die besten Slam-Texte der beiden: Warum findet Malte einfach keine Freundin, die ihn cool findet, weil er cool ist, und nicht, weil er grad zufällig da ist? Und warum kauft Felix Gänse bei Ebay? Liegen bleiben vs. endlich anfangen zu schreiben, Kommodenvermessen vs. Bumerangwerfen, gestreifte T-Shirts vs. ausdefinierten Bizeps und Hochdeutsch vs. Berliner Schnauze sind nur einige der Konfliktlinien zwischen den beiden Storytellern. Das Ergebnis ist zu witzig für ein Lexikon und zu clever für reine Comedy. Dieses Buch ist wie Berlin: jung, random und intestine aussehend.

Show description

Read or Download 10 Minuten? Dit sind ja 20 Mark!: Zeit ist Geld und wir haben's eilig (German Edition) PDF

Best humour in german books

Wolfgang Bohl's Spritztour (German Edition) PDF

Jeder Tag, an dem Du nicht lachst, ist ein vergeudeter Tag ! eight humorvolle Geschichten, die Deine Lachmuskeln strapazieren.

Taube Nuss: Nichtgehörtes aus dem Leben eines Schwerhörigen by Alexander Görsdorf PDF

Alexander Görsdorf ist schwerhörig, und Schwerhörigkeit sieht guy nicht. Deshalb erlebt er im Alltag eine Menge Skurriles. Die von ihm am häufigsten gestellte Frage: «Wie bitte? » Trotzdem stand er schon oft mit einem undefinierbaren Heißgetränk in der Kaffeebar, weil er die Rückfragen des Kellners nicht verstanden hatte.

New PDF release: Rosen sehen anders aus: Eine schonungslose Abrechnung mit

Selbst Erlebtes und Kuriositäten des Alltags werden auf humorvolle paintings auf den Punkt gebracht. So zeigt sich, dass bei genauerer Betrachtung auch die Banalitäten des täglichen Lebens überraschende Erkenntnisse offenbaren. Der erhoffte, aber nicht gefallene Schnee zu Weihnachten und die Hitze im Sommer sind ebenso Gegenstand der augenzwinkernden Beobachtungen wie der Kauf eines Fußballes oder der Austausch einer Batterie in einer Sportuhr.

Download PDF by Wolfgang Schorat: Warum ich keine Kinder zeugte (German Edition)

In dieser Erzählung beschreibe ich, wie ich erst als 44-Jähriger erfuhr, warum ich in meinem Leben immer mit Frauen zusammen struggle, die schon Kinder hatten oder keine wollten. Am Strand von Kalamaki Kreta Como seashore traf ich wieder eine Frau, die mir gefiel, und ich stellte mir die Frage : wieso bin ich immer mit Frauen zusammen, die schon Kinder haben?

Additional info for 10 Minuten? Dit sind ja 20 Mark!: Zeit ist Geld und wir haben's eilig (German Edition)

Example text

Download PDF sample

10 Minuten? Dit sind ja 20 Mark!: Zeit ist Geld und wir haben's eilig (German Edition) by Felix Lobrecht,Malte Roßkopf


by Ronald
4.4

Rated 4.81 of 5 – based on 4 votes